Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erp:schultraegerprogramm:user:programme

Menü Programme


Postleitzahlen


Tragen Sie hier Postleitzahl und Ort ein.
Geben Sie später im Schülerstamm die Postleitzahl vor, wird der Ort automatisch übernommen.

Straßenverzeichnis


Das Straßenverzeichnis hilft Ihnen bei der Eingabe von Straßen. Tragen Sie den Straßennamen, die Postleitzahl und den Ort ein. Ist im Schülerstamm eine Straße mehrfach - in Abhängigkeit zu Postleitzahl und Ort - zu finden, wird dort eine Auswahl angezeigt, aus der Sie die gewünschte Straße auswählen können.


Klicken Sie doppelt auf die Straße, wenn Sie die Schüler sehen möchten, die dort wohnen.

Hinweis:
Wie Sie in der Übersicht sehen, ist die Friedrich-Richta-Straße mehrfach vorhanden.
Wie korrigiere ich richtig?
Sie suchen sich in der Schülerübersicht die Straße heraus, die falsch ist. Rufen sie den Schüler auf und korrigieren Sie die Straße. Fahren Sie mit allen Schülern so fort, bis alle Schüler den korrekten Straßennamen besitzen. Bauen Sie in den Parametern das Straßenverzeichnis neu auf.

Das Straßenverzeichnis wird auch beim Import von externen Schülerdaten verwendet. Ist z.B. die Straße in der Importdatei z.B. mit „Str.“ abgekürzt und im Straßenverzeichnis ist „Straße“ eingetragen, wird die Kurzform ersetzt.

Ungültige Einträge sind immer Straßen, die eine Hausnummer enthalten. Löschen Sie diese Straße. Suchen Sie den/die Schüler mit der ungültigen Straße heraus und korrigieren beim ihm die Straße und tragen die Hausnummer ein.

Schulen



Tragen Sie die Schulen ein, die für Schüler in Ihrem Bearbeitungsgebiet vorhanden sind.
Schulnummer, Bezeichnung und Adresse.

Tragen Sie in das Feld „Import Schul-Nr.“ eine abweichende Nummer ein. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie Teilstandorte (zumeist Schulnummer mit nachfolgender 1) verwalten müssen. Tragen Sie hier die Nummer der Schule ein, wie sie in der Datei steht. KDV-easyTicket setzt die Daten dann um. Achten Sie hier bitte peinlich genau darauf, dass Sie nicht Schüler des Hauptstandortes einlesen.

Ist im Schulstamm eine Adresse hinterlegt, kann eine Wegstrecke im Schülerstamm oder im Formular Test Adressen-Wegstrecke angezeigt werden.

Wenn Sie auf das Pluszeichen klicken, können Sie eine oder mehrere Haltestellen auswählen. Klicken Sie dazu in das Feld Haltestelle.
Ist der Ort in der Schuladresse gepflegt, werden Ihnen nur die Haltestellen des Ortes angezeigt. Ist der Ort leer, werden alle Haltestellen eingeblendet.

Ist die Haltestelle gepflegt, wird sie als Ausstiegshaltestelle im Schülerstamm vorgegeben.

Schuljahr


Nur für Schulträger: Geben Sie hier Schuljahre an. Geben Sie es im Format JJ/JJ (z.B. für das Schuljahr 2009/2010 = 09/10) ein.
Schulen können dieses Programm öffnen.

Schulträger


Geben Sie Schulträger ein. Schulträgernummer und Bezeichnung.

Haltestellen

Eingabe Haltestellen.

HstNr: Haltestellennummer.
Plz: Postleitzahl.
Ort: selbsterklärend..
Ortsteil: selbsterklärend.
Bezeichnung: Bezeichnung wie auf Haltestellenschild.

Klicken Sie auf das Plus-Zeichen links neben der Haltestelle, können Sie sehen ob diese Haltestelle eine Einstiegshaltestelle mit einer der Schule zugeordneten Ausstiegshaltestelle ist.
Felder: Einstieg, Schule, zugeordnete Ausstiegshaltestelle. Klicken Sie doppelt auf eines der Felder der Zeile, werden Ihnen die Schüler, die diese Konstellation besitzen, angezeigt.

Große Fragezeichen? Erstmal alle, die nur eine Schule mit nur einer Ausstiegshaltestelle bearbeiten, können sich zurücklehnen. Alle Anderen sollten weiterlesen:
Um erhöhte Sicherheit bei der richtigen Strecke zu erhalten, wird nun bei der Schülererfassung/-änderung die Einstiegs-Ausstiegskonstellation je Schule gespeichert. Alle Schüler, die bei einer solchen Haltestelle einsteigen und zu der angegebenen Schule fahren, müssen den gleichen Ausstieg haben.

Beispiel: Schüler Geisler steigt am Bahnhof ein, fährt mit der Linie 0815 zum Schulzentrum. Schüler Huppert steigt an der Pizzeria in die Linie 4711 ein und muss Dorfkrug aussteigen, weil dort seine Linie lang fährt, aber nicht am Schulzentrum anhält. Wenn Sie nun Schüler Huppert die Ausstiegshaltestelle Schulzentrum geben würden, wäre dies falsch. Sie müssen Dorfkrug angeben.
Dies merkt sich nun das System. Und wenn der neue Schüler Blidh auch an der Pizzeria einsteigt und zur Schule will, weiß das System nun, wo er aussteigen muss und trägt den Ausstieg korrekt ein.

Haltestellenverzeichnis



Das Haltestellenverzeichnis unterscheidet sich in der Form vom Haltestellenstamm, dass mehrere Straßen, in denen Schüler wohnen, zu einer Haltestelle führen.
Beispiel: Schüler Nr. 10 wohnt in der Aachener Straße. Dieser Schüler hat als Einstieg die Haltestelle 3142 „Klüt - Alte Schule“. Ein Schüler mit der Nummer 20 wohnt in der Eschweilerstraße. Auch dieser Schüler muss zur Haltestelle 3142 „Klüt - Alte Schule“.
Im Haltestellenverzeichnis gibt es nun die Kombination 3142 → Aachener Str. und 3142 → Eschweilerstraße. Wird nun ein Schüler, der auch in der Aachener Str. wohnt, eingetragen, wird diese Haltestelle vorgeschlagen. Das gleiche in Grün, wenn ein neuer Schüler ebenfalls in der Eschweilerstr. wohnt.

Es kann auch vorkommen, dass eine Straße zu mehreren Haltestellen führt. Hier muss dann ausgewählt werden. Der Import wählt dann die erste (im System) vorkommende Haltestelle aus. Hier müssen Sie dann kontrollieren und ggf. korrigieren.

Im Schülerstamm wird im Feld Einstieg durch Drücken der Tastenkombination STRG + F diese Haltestelle vorgeschlagen - sofern sie bereits existiert. Die Bezeichnung kann dann über die Zwischenablage in das Feld Einstieg übernommen werden, um die richtige Haltestelle einzustellen.

Wird ein Schüler angelegt, der eine neue Kombination von Straße und Haltestelle besitzt, wird diese Kombination im Haltestellenverzeichnis automatisch angelegt. Somit steht automatisch beim nächsten Schüler mit dieser Kombination diese Haltestelle zur Verfügung.

Befindet sich im Straßennamen eine Hausnummer, so ist der Eintrag ungültig. Gibt es eine bereits eine Straße in Kombination zur richtigen Haltestelle, löschen Sie diesen Eintrag. Ansonsten nehmen Sie die Hausnummer aus dem Straßennamen heraus.
Schauen Sie zusätzlich in der Schülerübersicht, ob es Schüler mit Hausnummern im Straßennamen gibt. Korrigieren Sie den Schüler im Schülerstamm.

Ein Doppelklick auf die Haltestellenummer öffnet den Haltestellenstamm und zeigt die Haltestelle an.

Ein Doppelklick auf die Straße öffnet die Schülerübersicht mit den Schülern, die dort wohnen.

Test Adressen-Wegstrecke/Fahrplanauskunft



Geben Sie die Adresse des zu prüfenden Schülers ein.

Hinweis: Sie können hier auch, wie im Schülerstamm, Straßen unvollständig eingeben. Ist die Straße nicht eindeutig, können Sie sie dann auswählen.

Wählen Sie eine Schule als Zieladresse aus.
Klicken Sie auf die Schaltfläche mit der Karte, um die Wegstrecke berechnen zu lassen.


Möchten Sie eine Fahrplanauskunft erstellen lassen, geben Sie das Datum, die Uhrzeit und den Berechnungszeitpunkt (Ankunft oder Abfahrt) ein und klicken anschließend auf die Schaltfläche mit dem Bus. Standardmäßig wird der aktuelle Tag, die Uhrzeit 07:30 und „Ankunft“ eingestellt.

Der Internetbrowser wird geöffnet und die Auskunft angezeigt.
Sehr praktisch dabei ist, dass Sie wenn Sie auf die Karte des Einstiegs klicken, Sie die Haltestellen in der Nähe des Wohnortes angezeigt bekommen.

Hinweis: Wurde die Fahrplanauskunft über den Schülerstamm geöffnet, werden alle Felder mit den Adressdaten des Schülers, die Schule des Schülers, sowie die aktuelle Uhrzeit vorbelegt.
Vor 11:00 Uhr wird zur Ankunftszeit an der Schule, danach zur Abfahrtszeit als Zeitpunkt eingestellt.

Je nach Zeitpunkt werden die Adressen getauscht:

  • Ankunft: Startadresse Schüler und Zieladresse Schule.
  • Abfahrt: Startadresse Schule und Zieladresse Schüler.

Möchten Sie zu anderer Zeit eine Wegstrecke berechnen lassen, ändern Sie bitte die gewünschten Felder.

Datensicherung ausführen

Erstellen Sie auf Knopfdruck eine Datensicherung!

Aufruf oben in der Symbolleiste. Es erscheint kein Formular, sondern es wird nach Abfrage gesichert.

Wichtig! Um eine Datensicherung erstellen zu können, müssen alle Bearbeitungen beendet und alle Formulare geschlossen sein.
Arbeiten Sie an einem Mehrplatzsystem, müssen zusätzlich alle anderen Kollegen diese Anwendung geschlossen haben!

Beachten Sie bitte den Parameter Backup-Pfad in den Parametern im Bereich System.
Es wird eine Datensicherung erstellt, die den Dateinamen Ihrer Daten-Datenbank (meist Daten01.accdb) + einen Zeitstempel im Format JJJJMMTT_HHMISS.
Beispiel Daten01.accdb_20120831_164530 : Datensicherung erstellt 31.08.2012 um 16:45:30.

Es werden alte Backups gelöscht, die älter als 30 Tage sind. Mindestens werden aber immer 10 Backups aufgehoben. Somit wird die Menge an uralten Backups verringert. Möchten Sie einen Stand aufheben, kopieren Sie ihn in ein anderes Verzeichnis.

Eine direkte Hilfe aus dem Programm heraus ist nicht möglich (z.B. weil Sie bei der Abfrage, ob gesichert werden soll, F1 drücken).

Hinweis: Beim Beenden von easyTicket wird immer versucht eine Datensicherung anzufertigen. Weitere Informationen finden Sie hier.

erp/schultraegerprogramm/user/programme.txt · Zuletzt geändert: 2015/07/07 12:23 von Frank Geisler